Telefon +49 (0) 8123 / 1404

Liebe Mütter, liebe Väter,

Ein Kind zum Glauben zu erziehen heißt in erster Linie Geborgenheit, Ansehen und Zuwendung zu schenken. Das Kind mit Liebe zu umgeben und so durch die alltäglichen Handlungen eine Deutung der Geborgenheit in Gott zu ermöglichen. Der folgende Text von Wilma Klevinghaus möge Sie bei Ihrer wichtigen und verantwortungsvollen Aufgabe unterstützen.

Ihre Rosemarie Huber

                    

Von Liebe umgeben

Mögen eure Kinder, von eurer Liebe umgeben,
aufwachsen: behütet, doch nicht zu sehr,
damit die Stürme des Lebens sie nicht umwerfen,
gesund und stark, doch nicht zu sehr,
damit sie auch Krankheit und Schwächen
gekräftigt überwinden,
fröhlich, doch nicht immerzu,
damit sie auch für eigenes und fremdes Leid
gewappnet werden.

Erklärt ihnen das Leben, doch nicht zu viel,
damit sie das Staunen nicht verlernen
und Raum lassen für Geheimnisse.

Lehrt sie, doch nicht zu viel,
damit sie selbst zum Erkennen fähig werden.

Fordert sie früh, doch nicht zu sehr,
damit sie Freude finden
an den Dingen und Zeit für Muße und Spiel.

Über allem aber lässt sie erfahren,
dass ihr Leben geborgen ist
in Gottes Händen.

Da gibt es kein Zuviel!



NÄCHSTE TERMINE

So 18.02.2018  um 09:00 Uhr : Heilige Messe Ort: Unterschwillach
So 18.02.2018  um 09:00 Uhr : Wortgottesfeier Ort: Niederneuching
So 18.02.2018  um 10:30 Uhr : Heilige Messe – Jubiläumsgottesdienst 100 Jahre Gemeinschaft Katholischer Frauen, Moosinning Ort: Moosinning
So 18.02.2018  um 10:30 Uhr : Wortgottesfeier Ort: Eicherloh
Di 20.02.2018  um 19:00 Uhr : Heilige Messe Ort: Ottenhofen

IHRE NACHRICHT AN UNS

email in Kopie an mich